Kuchen zum 21. Noho Marae in der Auckland University of Technology

Fun times…

Hallo hallo,

so, berichte mal wieder „live“ aus Auckland!

Anita und ich waren am Samstag erstmal beim 21. Noho Marae der AUT: Dieses Mal allerdings nicht als international students, die poi und waiata und das stick game lernen, sondern als FREIWILLIGE – d.h. Zwiebeln schneiden und Kumara schälen für knapp 100 Personen. Das Marae-Wochenende soll den study abroads die Maorikultur näher bringen und ich sage es mal so: Es war ein Highlight während meiner Zeit hier. Deswegen war ich froh, mich als Helfer gewissermaßen bedanken zu können und gleichzeitig auch einige Leute wiederzusehen.

Maori Hangi beim Noho Marae in Auckland

Kuchen zum 21. Noho Marae in der Auckland University of Technology

Wenngleich wir das traditionelle Hangi (Festmahl, s. Beispielfoto von einem meiner früheren Marae-Aufenthalte; die grünen Früchte im Vordergrund sind Feijoas, ich MUSS welche nach Deutschland importieren) zwar mit vorbereitet haben, konnten wir leider nicht bis zum Essen bleiben, denn wir hatten Karten für das All Blacks vs. Wallabies Rugbyspiel!! Und was für ein Match, Stadion quasi ausverkauft, unglaubliche Stimmung. Sogar mit LaOla-Welle, die in Neuseeland eigentlich verboten ist, weil Kiwis dafür nicht nur von ihren Sitzen aufspringen, sondern auch alles von sich werfen, was sie gerade in den Händen halten (wie z.B. Glasflaschen…) Oh, mir tun jetzt die Australier ein bisschen leid, denn Neuseeland hat sie vernichtend mit 30:14 geschlagen! Hehe.

us Rugby

Unglaublich, aber wahr: Auf diesem (schlechten, ich weiß) Foto sind locker mal 5 Nationen vertreten! China, Mexiko, England, Schweden und l’Allemagne, of course. Und das liebe ich so an Auckland; diesen multikulturellen Mix!

Am Sonntag war ich zur Geburtstagsfeier von Simon eingeladen, auch ein Deutscher, der an der AUT studiert hat. Digital Media übrigens, und entsprechend waren die Leute eben auch ziemlich kreativ und ja, um ehrlich zu sein, vollkommen verrückt!! Ich habe soooo viel gelacht!

Simon bday

Und darüber hinaus meinen Skypetermin mit Jojo und Benita verpasst, was ich gegen 11:00pm schreiend (was die anderen Partygäste schockierte) feststellte. Mädels, ich habe euch heute Entschädigungspost geschickt, habe extra den Air Mail Tarif genommen, was bedeutet: In 6-10 Werktagen mal in den Briefkasten schauen… Es tut mir unfassbar leid!

Cheers and love

P.S.: Weil wir es beim Noho Marae gelernt haben. Weil es vor dem All Blacks Spiel gesungen wurde. Weil es einfach 100% New Zealand ist.

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Welt-Erfahrungen